#AFD-#MITGLIEDERINITIATIVE FÜR #MITGLIEDERPARTEITAGE – JETZT ALS #MITGLIED GEMEINSAM MIT ANDEREN AKTIV WERDEN!

Seit einigen Tagen sind Stellungnahmen zu der von Hansjörg #Müller (#MdB aus #Bayern) gestarteten und erfolgreich realisierten #AfD-#Mitgliederinitiative für #Mitgliederparteitage möglich. Wie wichtig diese Initiative ist, zeigen nicht zuletzt die aktuellen #Fehlentwicklungen rund um den #Bundesvorstand der #Partei sowie die öffentlichen Entgleisungen des (Noch-)#Bundessprechers Jörg #Meuthen hinsichtlich seiner Zersetzungs- und Spaltungsphantasien. Das nach #Altparteien- Manier auch in der  AfD mittlerweile praktizierte „#Delegierten-System“ hatte leider auch dafür gesorgt, dass Meuthen wie auch #Weidel, von #Storch & Co. trotz unübersehbarer #Fehlleistungen als Mitglieder des Bundesvorstands „wiedergewählt“ wurden.

Die innerparteilich als „#Beutegemeinschaft“ bezeichnete Gruppe von #Versorgungspolitikern sowie deren „Delegierte“ (mehrheitlich Angestellte oder sonstige wirtschaftlich Abhängige) hat allerdings „ganze Arbeit“ geleistet: Die als basisdemokratisch gestartete „Graswurzelbewegung AfD“ wurde innerhalb nur weniger Jahre gezielt „umgestaltet“ (Zersetzungsarbeit diverser „Satzungskommissionen“) und die jeweiligen #Satzungsregelungen derart degeneriert, dass es für den höchsten Souverän, das „gemeine Mitglied“, immer mehr erschwert wurde, politisch aktiv innerhalb der Partei mitzuwirken, zu gestalten oder gar eine profunde politische Willensbildung zu vollziehen.

Der Initiator Hansjörg Müller hat nach dem Versand der entsprechenden Email durch die #Bundesgeschäftsstelle, die deutlich macht, wie künstlich erschwert ein Mitgliederbegehren gemacht wurde, zunächst ein Video mit „sachdienlichen Hinweisen“ erstellt (https://abakusdotnews.wordpress.com/2020/04/12/hansjoerg-mueller-hinweise-zur-mitgliederinitiative-fuer-mitgliederparteitage-video/). Zudem stellt er nunmehr auch eine „Gebrauchsanleitung“ bereit (siehe nachfolgende Abbildungen), die es den Mitgliedern ermöglicht, in einer Gruppe von 25 Personen eine Stellungnahme zur Initiative gegenüber der Bundesgeschäftsstelle abzugeben. Diese Möglichkeit sollte unbedingt wahrgenommen werden!

Es wird darauf hingewiesen, dass sich die Mitglieder-Gruppen unbedingt an die vorgegebenen formalen Kriterien halten sollten, da ansonsten die Stellungnahmen keine Berücksichtigung finden!

Bildquelle: Abakus News

Quelle: parteiinterne Kreise

A35BCDE4-9ED5-4F0D-8F1F-5D6511A800D37A79D146-48F5-45DB-A4F6-2FDF43659874DC0C782D-36B6-4336-9F3E-35FFB9A384F6D470B6FB-AFEF-4C34-99C2-A38CA2C9DA2BCB39D9C2-44FA-45F1-B5E2-9AE1BDACB112AD82C549-10BF-4295-88EF-2AE1028083B6