#MAGDEBURG: #AFD-#KUNDGEBUNG AM MORGIGEN MITTWOCH (29.04.2020) AB 18.30 UHR, DOMPLATZ

Als erster AfD-#Landesverband überwindet Sachsen-Anhalt die Lethargie und Untätigkeit der #Partei während der seit Wochen die #Bürger belastenden „#Corona-Krise“: Am morgigen Mittwoch, 29.04.2020, findet ab 18.30 Uhr endlich eine öffentliche Protestveranstaltung mit #Kundgebung auf dem Domplatz in #Magdeburg statt. Offizieller Veranstalter ist die #Landtagsfraktion, erwartet werden ca. 500 Teilnehmer.

Während andere Landesverbände der AfD wie etwa #NRW völlig abgetaucht sind und die Bürger mit ihren Sorgen und Nöten alleine lassen, während die #Abgeordneten in den #Parlamenten überwiegend mit „Balkonreden“ zu diesem Thema schwadronieren, greift die Landtagsfraktion jetzt die bereits laufenden #Protestbewegungen auf.

Der angeschlagenen AfD stünde es bundesweit gut zu Gesicht, sich auf die Seite der Bürger zu stellen und nicht nur wirkungslose rhetorische „Luftblasen“ abzusondern oder mit mehr oder weniger intelligenten bunten Kacheln die sozialen Medien zu fluten.

„Angesichts der Corona-Krise solle ein Zeichen gesetzt werden „für die Aufhebung der Freiheitsbeschränkungen, eine angebrachte Rücksichtnahme auf Risikogruppen und das Wiederhochfahren der Wirtschaft“, heißt es in einer am Montag veröffentlichten Pressemitteilung.

Seit Wochen werde das Leben in Deutschland durch die „aktionistischen Maßnahmen der Bundes- und Landesregierungen geprägt“. In Zusammenhang mit der Corona-Pandemie sei eine in der Geschichte der Bundesrepublik bisher nicht gekannte Einschränkung der Freiheitsrechte installiert worden.“

Bildquelle: Müller / dpa

Quellen:

1.) https://www.volksstimme.de/sachsen-anhalt/epidemie-afd-demo-gegen-corona-vorkehrungen

2.) https://www.compact-online.de/endlich-afd-ruft-zur-demo-auf-morgen-in-magdeburg/

21E2F0C4-E7AB-4B58-BA1E-EA7EB856FCCF